+49 178 538 40 66
Kontakt aufnehmen
Logo Thal Ingenieurberatung

Verlagerung (In- und Outsourcing)

Gründe für eine Verlagerung der Produktion sind im allgemeinen Kostenvorteile, Leistungsverbesserungen, ein neuer Markt, Konzentration auf das Kerngeschäft, etc. Dabei kann es sich um Verlagerungen der Produkte oder Produktion in ein anderes Werk oder nahe an das Werk eines Kunden in einem anderen Land handeln. Bevor Unternehmen einen solchen Schritt wagen, sollten sie sich über Motive und Ziele klar werden. Denn mit der Verlagerung allein ist es nicht getan. Es sind vielmehr umfassende Restrukturierungen und Prozessoptimierungen, sowohl am bisherigen als auch am neuen Standort erforderlich, wenn ein solches Projekt erfolgreich gelingen soll.

Die Prozesse zwischen den unterschiedlichen Standorten müssen optimal funktionieren. Unterschiedliche Sprachen, fehlende Dokumentationen bzw. Unterlagen über eine Abteilung, fehlende Lieferanten am neuen Standort oder auch verschiedene ERP-Systeme können ernsthafte Hindernisse sein und das Projekt einer Verlagerung scheitern lassen.

Am Anfang der Entscheidung über das In- oder Outsourcing von Produkten und Produktionsprozessen sollte deshalb ein gut ausgearbeiteter Business Case als Entscheidungshilfe stehen, der eine Analyse Ihrer Situation und der zukünftigen Entwicklung bietet. Von der Erstellung des Business Case, über die Planung, bis zur Implementierung der Produkte, der Produktion an einen anderen Standort kann die Thal Ingenieurberatung Sie mit ihrem umfassenden Wissen in allen Prozessschritten unterstützen.

Schwerpunkte im In- und Outsourcing:

Erstellung des Business Case
Verlagerung von Produkten und Fertigungslinien
Verlagerung der Produktion oder von Werken
Lieferanten Auditierung
Aufbau von Fertigungs- und Montagelinien mit Neuaufbau der Taktung
Neugestaltung und Beschreibung aller Prozessschritte und Prüfschritte
Einführung von KVP (Bottom-Up-Ansatz) zur Minimierung der Probleme im Projektablauf

Beiträge zum Thema Verlagerung

Wie kann Restrukturierung in der Corona-Krise gelingen? (KSI 04/2021)
Veröffentlichung: 24. August 2021
Mittelständische Unternehmen in Deutschland stehen seit Jahren unter einem massiven Veränderungsdruck – aufgrund jahrelanger Versäumnisse in der Prozessoptimierung, in der Digitalisierung und beim Thema Klimawandel. Die Corona-Krise mit Lockdowns, Kurzarbeit und bevorstehenden Insolvenzen verstärkt die Abwärtsspirale und zeigt, dass Restrukturierung und Neuausrichtung für viele Mittelständler unabdingbar sind, um wettbewerbsfähig zu bleiben.
» weiterlesen
Ein neuer Weg ist immer ein Wagnis
Veröffentlichung: 9. April 2019
Bevor ein Unternehmen eine Produktionsverlagerung plant, seit es nun Inhouse in eine andere Abteilung oder an einen anderen Standort oder sogar ins Ausland, sollte genau überlegt werden, welche Motive es für diesen Schritt gibt. Maßgebliche Fragen sind beispielsweise: Gibt es strategische Ziele für die Verlagerung? Will das Unternehmen sich in einem anderen Markt positionieren? Lastet […]
» weiterlesen
Ist Restrukturierung das Mittel der Wahl oder hat jemand den Drive das Schiff wieder auf Kurs zu bringen?
Veröffentlichung: 15. Februar 2017
Restrukturierung, Umstrukturierung, Turnaround und Sanierung sind Wörter, die schnell verwendet werden, wenn es Probleme im Unternehmen gibt. Sie verwirren jedoch oft und schüren auch Ängste. Wenn sie ins Spiel kommen, ist es oft schon fünf vor zwölf. Viel eher sollten Führungskräfte eine Krisensituation genau analysieren, bevor sie zu harten Maßnahmen greifen müssen – noch besser […]
» weiterlesen
Copyright © 2022 Thal Ingenieurberatung
Ingenieurberatung Thal cross
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram